2007

Im März 2007 wurde der Betrieb durch Brandlegung (beschuldigt wurden 3 ehemalige Mitarbeiter) zum größten Teil vernichtet. Die Schadenshöhe betrug ca. 750.000 Euro. Die komplette Buchhaltung, die mit dem Originalschlüssel geöffnet wurde, samt Registratur mit sämtlichen Akten und Unterlagen brannten ab.

Für 25 Beschäftigte drohte der Verlust des Arbeitsplatzes. Doch die Mannschaft hielt zusammen und mit vereinten Kräften wurde der Betrieb innerhalb von 16 Monaten wiederhergestellt. Es war ein Leben auf der Baustelle, mit all den Unannehmlichkeiten wie Lärm, Staub und ständigen Stromausfällen. Auch für unsere überaus treue Kundschaft war so mancher Werkstattbesuch eine Zumutung.